Aktuelles > Fotos  zum Workshop > Silex in Rijkholt

Exkursionsgebiet IV: Aachen, Blegny, Rijkholt
Fotos des Feuersteinabbaus in Rijkholt (NL)

Feuersteinabschläge Diese Exkursion führte zu einer neolithischen Feuersteinabbaustätte  bei Rijkholt in der Nähe von Maastricht (NL). Das Bild zeigt Feuerstenabschläge.
Die Teilnehmer laufen über Lagen von Feuersteinabschlägen Diese Aufnahme zeigt den Standort "Grand Atelier" mit mehreren Metern mächtigen Lagen von Feuerstein- abschlägen. Wenn man sie betritt, klingen sie hell, so als ob man über Glasscherben liefe.
Eingang des Forschungsstollens Hier der Eingang zum Forschungsstollen. Darüber sind abgestuft die Lagen aus geschlagenem Feuerstein zu sehen.
Forschungsstollen in Rijkholt Hier der moderne Forschungsstollen in Rijkholt, der von 1964 bis 1972
aufgefahren und später dauerhaft ausgebaut wurde - mit viel Stahl, Beton und Ziegelsteinen.
Dies sind keine frühsteinzeitlichen Bet-Nischen, sondern die Besucher werfen über diese Nischen einen Blick in einen Untertagebau. Feuerstein entstand übrigens in der Kreidezeit. 
Untertagebau für Feuerstein aus der Jungsteinzeit Hier der Untertagebau aus der Jungsteinzeit, Firsthöhe 50-70 cm, mit modernen Stahlstempeln abgestützt.
Geologe Werner M. Felder Geologe Werner M. Felder (stehend), einer der bedeutendsten Fachleute für Bergbau- archäologie und Chefausgräber in Rijkholt.

Zur Übersicht

(Nur die unterstrichenen Gebiete und Ziele sind zur Zeit anklickbar)

Exkursionsgebiet:

I II III IV V VI VII VIII IX X XI XII

Exkursionsziel:

Grube Anna Grube Blegny-Trembleur Silex in Rijckholt